Gut gepackt in die Aktion

Hallo ihr Lieben, 
es wird Zeit für konkretere Infos zu unserer Aktion, die vom 22.-25. August im Rheinland stattfinden wird!
Wir ihr sicherlich schon wisst, ist für uns eine gute Aktionsvorbereitung sehr wichtig. Vorbereitung: das bezieht sich sowohl auf die innere Haltung und die Skills, die für eine Aktion Zivilen Ungehorsams wichtig sind, als auch auf die Anreise und die Sachen, die wir mit in die Aktion nehmen. Auf all das geht dieser Newsletter ein. 
1. Packliste und kreative Gestaltung der Blockade
2. Klimacamp und Anreise
3. Zeitplan Aktionsvorbereitung
4. Rechtliche Infos
5. Was ihr jetzt schon tun könnt
1. Packliste und kreative Gestaltung der Blockade
Auf unserer Website findet ihr eine Packliste, damit ihr wisst, was ihr unbedingt mitbringen und was ihr zuhause lassen solltet: http://www.kohle-ersetzen.de/mitmachen/packliste/
Unsere Blockade lebt vor allem von einem bunten und lebendigen Aktionsbild. Wir wollen ja nicht nur gegen etwas sein, sondern auch das Leben dorthin tragen, wo es missachtet wird. Für die kreative Gestaltung der Blockade haben wir einige Ideen und Wünsche: 
  • Es soll sichtbar sein, dass wir zusammen gehören – deswegen soll unsere Blockade in den Farben gelb und orange leuchten! Um die Farben mit in die Aktion zu nehmen, bitten wir euch, dass ihr ein gelbes/orangenes Kleidungsstück (T-Shirt, Jacke, Hose etc) oder ein gelbes/orangenes Accessoire (Tuch, Mütze, Rucksack, Blume etc.) mitbringt und dann bei der Aktion tragt. 
  • Um zu zeigen, dass wir vielfältig und nicht eintönig sind, freuen wir uns, wenn ihr ansonsten aber bunt gekleidet seid. Das passt auch unserem Aktionskonsens. 
  • Wir möchten uns mit der Initiative „Alle Dörfer bleiben“ solidarisieren und das X-Symbol mit in die Aktion nehmen. Ob als kleiner Holzanhänger am Rucksack, als Aufdruck auf dem T-Shirt oder als Kunstinstallation – bringt gerne alle Xe mit, die ihr finden könnt 🙂
  • Bringt auch gerne bemalte Banner oder leere Stoffstücke und Farbe mit. Es wird in den Tagen vor der Aktion die Möglichkeit geben, noch Banner zu malen. 
Aber es ist eure Blockade, deswegen sollt ihr sie auch so gestalten, wie es euch gefällt. Also bringt zum Beispiel Musikinstrumente, Kartenspiele, Straßenmalkreide, Seifenblasen oder alles sonstige lebensbejahende mit und zeigt den Energie-Manager_innen wie schön es ohne Kohle aussehen kann.
2. Klimacamp und Anreise
Für alle, die es vielleicht noch nicht mitbekommen haben: Wir sind dieses Jahr zu Gast beim großartigen Klimacamp im Rheinland! Auf dem Klimacamp gibt es Platz für Zelte, Verpflegung, Sanitäranlagen und vieles mehr, was wir mitnutzen dürfen – dafür sind wir sehr dankbar. Auf dem Klimacamp wird unsere intensive Aktionsvorbereitung stattfinden und von dort aus werden wir dann in unsere Aktion starten. Vor unseren Aktionstagen gibt es ein spannendes und vielfältiges Workshopprogramm. Alle Infos dazu findet ihr auf der Website des Klimacamps: http://www.klimacamp-im-rheinland.de/ . Uns erreichen in letzter Zeit immer häufiger Mails mit Fragen zum Klimacamp. Bitte bedenkt, dass wir dort auch „nur“ zu Gast sind und das Klimacamp-Team (Kontakt siehe Klimacamp-Website) eure campbezogenen Fragen wahrscheinlich viel besser beantworten kann!
Der genau Campstandort steht noch nicht fest, aber ihr könnt jetzt schon Zugtickets nach Erkelenz buchen, weil das Klimacamp dort in der Nähe stattfinden wird. Für unsere Handlungsfähigkeit in der Aktion ist es gut, wenn wir möglichst viele Verkehrsmittel zur Verfügung haben. Es wäre also toll, wenn ihr es einrichten könnt, mit dem Fahrrad, einem gut gefüllten Auto oder sonstwie „mobil“ anzureisen. Eine Möglichkeit anzureisen, bietet natürlich auch unsere Kohle erSetzen!-Fahrradtour #reCycleRhineland. Alle Infos dazu findet ihr hier: http://www.kohle-ersetzen.de/mobi-fahrradtour/
Versucht bitte möglichst bis zum 22. August anzureisen! 
3. Zeitplan Aktionsvorbereitung
Der Zeitplan für unsere Aktionsvorbereitung steht! Ihr findet ihn auf unserer Website: http://www.kohle-ersetzen.de/mitmachen/zeitplan/
Dort findet ihr auch eine Übersicht für eine „gestaffelte Anreise“: Wie ihr wisst, ist unser Wunsch, dass alle am Donnerstag, den 22. August anreisen. Wir wissen jedoch, dass das nicht allen Menschen möglich ist und diese Menschen wollen wir nicht von unserer Aktion ausschließen. Deswegen haben wir jetzt drei Zeiten festgelegt, zu denen es möglich ist, in die Aktionsvorbereitung einzusteigen. Ihr könnt unter Einbeziehung eurer Aktionserfahrung und eurer Kapazitäten selbst entscheiden, welche der drei Zeiten ihr wählt. 
Der offizielle Start der Aktionsvorbereitung ist am Donnerstag um 18.30 Uhr (Abendessen) bzw. 19 Uhr (Aktionsplenum).
Wenn ihr euch viel Zeit für eine ruhige und entspannte Aktionsvorbereitung nehmen wollt und/oder noch unerfahren seid, kommt gerne schon am Donnerstag um 13 Uhr. 
Falls ihr es absolut nicht anders einrichten könnt, ist es auch möglich, dass ihr noch am Freitag um 10 Uhr zu uns stoßt.
Wenn möglich, plant eure Abreise bitte frühestens für Sonntag, 25.8.,  um 15 Uhr. 
4. Rechtliche Infos
In Vorbereitung auf die Aktion solltet ihr euch unbedingt mit den rechtlichen Gegebenheiten und Konsequenzen einer Sitzblockade vertraut machen. Wir versuchen in unserer Aktion das juristische Nachspiel für uns möglichst gering zu halten, doch wir können nicht dafür garantieren, dass im Nachhinein nichts kommt. Deswegen lies dir bitte unsere Rechtsinfo durch: http://www.kohle-ersetzen.de/mitmachen/rechtliches/
Für alle, die sich intensiver einlesen wollen, gibt es hier eine Rechtshilfebroschüre des Legal Teams: http://www.kohle-ersetzen.de/files/2019/05/rechtshilfebroschuere_nrw_de.pdf. Bitte beachtet, dass uns nicht alle Themen betreffen. 
Wenn ihr minderjährig seid, wäre es gut, wenn ihr diesen Zettel ausfüllt und von euren Eltern unterschreiben lasst. Der ist für den Fall, dass ihr in Gewahrsam genommen werdet, damit ihr auch von anderen Personen als von deinen Eltern abgeholt werden könnt: http://www.kohle-ersetzen.de/files/2017/07/erziehungsvollmacht.pdf
Denkt dran: Auf dem Camp wird es auch noch einen rechtlichen Input und einen Legal-Infopunkt geben, da lassen sich auch viele Fragen klären.
5.  Was ihr jetzt schon tun könnt…
Wir sollen euch viele Grüße von unserer Fahrradtour ausrichten, die gerade zu Gast auf dem camp for [future] in Buir ist und in der nächsten Woche über Mönchengladbach und Aachen zum Klimacamp fährt. 
Es wird Zeit für eine große und bunte Aktion Zivilen Ungehorsams – seid ihr dabei?
Freudige Grüße
das Newsletter-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.