Anreise

Wir treffen uns in Berverath. Der Weg zum Camp wird von der Kapelle aus ausgeschildert sein. Berverath ist ein (sehr) kleines Dorf im Rheinland und soll nach Plänen von RWE dem Braunkohletagebau Garzweiler weichen. RWE ist dabei Fakten zu schaffen und hat mit den Bauarbeiten für eine künftige „Grubenrandstraße“ begonnen. Dagegen hat sich Protest in der Region mit dem Bündnis Alle Dörfer bleiben! organisiert.

Um an der Aktion „Keinen Meter für die Kohle!“ teilzunehmen solltest du am Sonntagmittag, 26. Mai rechtzeitig in Berverath auf dem Camp sein. Die Zeit brauchen wir gemeinsam, um uns intensiv auf die Aktion vorzubereiten – denn nur gut vorbereitet können wir selbstbewusst in die Aktion gehen.

Die nächsten Bahnhöfe sind Hochneukirch, Herrath und Erkelenz. Es gibt eine Bushaltestelle in Berverath, die am Wochenende aber nur nach Anmeldung vom Rufbus angefahren wird.

Es gibt außerdem ein Shuttle für Menschen, für die die Anfahrt vom Bahnhof eine schwere Hürde darstellt und welches Fahrräder und Gepäck zum Camp bringen kann, um die Anreise zu erleichtern, die Telefonnummer ist: 0151/72698074

Hier findest du die Wegbeschreibungen von den Bahnhöfen nach Berverath:

Von Erkelenz: Hinterausgang vom Bahnhof/park & ride benutzen, links die Neusserstrasse entlang. Am Ortsausgang Erkelenz ganz kurz rechts (10 m), sofort wieder links auf die L354 Richtung Terheeg, Kaulhausen. Ca. 4 km geradeaus, durch Kaulhausen durch, hinter Kaulhausen sieht man Berverath rechts im Feld. Nächster befestigter Weg rechts ( vor Unterwestrich), die Kapelle befindet sich in der Dorfmitte

Von Hochneukirch: Geradeaus auf die Bahnhofstraße, links auf die Hochstraße. Diese führt durch Hochneukirch Richtung Wanlo und wird zur Wanloerstraße. Weiter Richtung Wanlo, an der Kreuzung neben Wanlo links Richtung Keyenberg (L277). Nächste Kreuzung rechts nach Keyenberg, die Vorfahrtstrasse nutzen und durch Keyenberg durch. Geradeaus durch Unterwestrich durch, Ortsausgang Unterwestrich nach links Richtung Berverath, die Kapelle befindet sich in der Ortsmitte.

Für unsere Handlungsfähigkeit in der Aktion ist es gut, wenn wir möglichst viele Verkehrsmittel zur Verfügung haben. Es wäre also wunderbar, wenn du es einrichten kannst, mit dem Fahrrad, einem gut gefüllten Auto oder sonstwie „mobil“ anzureisen.



Größere Karte anzeigen

Abreise

Plan bitte ein, nicht vor Montag, 17 Uhr wieder nach Hause zu fahren. Wenn Du danach noch Zeit haben solltest, nutze sie doch, um noch z.B. beim Abbau mitzuwirken!