Nach der Aktion ist vor der Aktion

Liebe Menschen,

wir sind gestern von unserer Aktion „Keinen Meter der Kohle“ zurückgekommen und sind noch ganz erfüllt von all den Geschehnissen und Eindrücken.
In diesem Newsletter bekommt ihr einen Überblick darüber, was in den letzten Tagen passiert ist. Gleichzeitig wollen wir euch aber auch zu unserer großen Sommeraktion vom 22.-25. August auf dem Klimacamp Rheinland einladen. Also markiert euch den Termin schnell im Kalender und dann viel Spaß beim Lesen des Newsletters!

Inhalt
1. Bericht zu „Keinen Meter der Kohle“
2. Pressespiegel und Fotos
3. Save the Date: 22.-25. August
4. Einladung zum Vorbereitungstreffen

1. Bericht zu „Keinen Meter der Kohle“
Am Montag haben wir mit rund 50 Menschen erfolgreich die Kohlestraße von RWE blockiert.
Wir haben uns am Sonntag getroffen und uns gemeinsam auf die Aktion vorbereitet. Am Montagmorgen um 8 Uhr ging es dann los: Wir sind aufgebrochen und zur Baustelle gelaufen. Vor Ort hat keine Polizei auf uns gewartet und so konnten wir uns ungestört auf die Trasse setzen. Dort haben wir mit Schubkarren und Schaufeln einen Erdwall quer über die geplante Straße gebaut, um den Baggern den Weg zu versperren. Auf den Erdwall haben wir Bäume gepflanzt. Die Polizei hat uns von Ferne beobachtet, hat aber nicht eingegriffen. So konnten wir ganz in Ruhe unsere eigenen Bauarbeiten fertigstellen, Musik machen und uns den Raum zurückerkämpfen.
RWE hatte am Morgen noch Bagger kommen lassen, doch diese wurden sehr schnell wieder abgezogen, als wir aufgetaucht sind. Das heißt (und das hat RWE auch so bestätigt): mit unserer Blockade haben wir die Bauarbeiten gestoppt und für einen ganzen Tag verhindert! Das ist für uns ein großer Erfolg. Genauso wichtig ist für uns aber, dass Menschen mit dieser Aktion zum ersten Mal den Schritt zum Zivilen Ungehorsam gemacht haben. Wir freuen uns riesig darüber, dass wir gemeinsam mit der Rheinischen Gruppe von Alle Dörfer bleiben! die Dorfbewohner_innen ermächtigen konnten, sich ungehorsam für ihre Heimat einzusetzen. So hat sich ein buntes Aktionsbild ergeben: Dorfbewohner_innen im Anzug saßen neben Aktivist_innen aus dem Hambacher Wald. Schüler_innen von Fridays for Future haben gemeinsam mit Rentner_innen Erde geschaufelt. Rheinländer_innen haben gemeinsam mit Kohle erSetzen!-Aktivist_innen aus dem ganzen Land Bäume gepflanzt.
Vielen Dank an alle mutigen Dorfbewohner_innen und an alle anderen Unterstützer_innen für diese kraftvolle Aktion. Für uns steht fest: Wir werden wiederkommen, damit Alle Dörfer bleiben!

2. Pressespiegel und Fotos
Es gab eine sehr große Presseresonanz auf unsere Aktion. Auf unserer Website findet ihr demnächst einen Pressespiegel: http://www.kohle-ersetzen.de/presse/medienecho/

Der Fotograf Tim Wagner hat bei unserer Aktion wunderschöne Fotos gemacht, die ihr auf Flickr anschauen könnt: https://www.flickr.com/photos/155335093@N08/albums/72157708773393496

Mehr Fotos, Videos und Tweets aus der Aktion findet ihr auch auf Twitter: https://twitter.com/Kohle_erSetzen

3. Save the Date: 22.-25. August
Die Keinen-Meter-Aktion war ein schöner Auftakt für den Aktionssommer, der jetzt kommt. Teil davon wird auch unsere Sommeraktion vom 22.-25. August im Rheinland sein. Wir laden euch herzlich ein, dabei zu sein und mit uns gemeinsam Kohleinfrastruktur zu blockieren. Wie in den letzten Jahren wollen wir eine gewaltfreie, anschlussfähige und möglichst niedrigschwellige Aktion Zivilen Ungehorsams organisieren. Unsere Aktion soll vor allem einen Erfahrungsraum für die Menschen schaffen, die noch keine Erfahrungen mit Aktionen Zivilen Ungehorsams haben oder die aus anderen Gründen das Bedürfnis nach einem sicheren Rahmen haben. Dazu gehört für uns eine intensive Aktionsvorbereitung und dass wir die rechtlichen Konsequenzen möglichst gering halten wollen. Gleichzeitig werden aber auch erfahrenere Menschen bei uns die Möglichkeit bekommen, sich für einen konsequenten Kohleausstieg einzusetzen.
Wir sind zu Gast auf dem Klimacamp Rheinland und freuen uns auf eine wunderschöne Zeit dort!

4. Einladung zum Vorbereitungstreffen
So eine Aktion vorzubereiten ist eine Menge Arbeit – und eine Menge Spaß! Wir freuen uns, wenn noch Menschen zum Vorbereitungskreis dazustoßen. Egal, ob ihr schon Organisationsprofi seid oder einfach mal reinschnuppern wollt: Ihr seid herzlich zu unserem Vorbereitungstreffen vom 5.-7. Juli im Rheinland eingeladen.
Falls ihr Lust habt, zu kommen, schickt uns eine Mail an: info@kohle-ersetzen.de

Wir machen jetzt ein bisschen Pause, um uns von der letzten Aktion zu erholen und kraftvoll in die Vorbereitungen für die nächste zu starten. Es wäre großartig, wenn ihr in der Zeit schon mal den Termin unserer Sommeraktion verbreiten könntet 😉

Viele Grüße und bis bald,
das Newsletter-Team von Kohle erSetzen!

PS: Am 7. Juni sind unsere Freund_innen von JunepA (Junges Netzwerk für politische Aktionen) auf der Kulturellen Widerstandspartie in Gorleben mit einem Stand vertreten. Wenn ihr Infos zu unserer Sommeraktion oder zu sonstigen Kohle erSetzen!-Themen haben wollt, sprecht sie einfach an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.