Newsletter 8: Grüße vom Klimacamp

Hallo liebe Menschen, 
wir sitzen hier zwischen den Häusern von Pödelwitz und warten auf euch. Hier auf dem Klimacamp ist eine tolle Stimmung, es sind viele viele Menschen da, die schöne Dinge machen, sich austauschen und an einer anderen Welt basteln.
Inmitten dieser Zukunftswerkstatt warten wir gespannt auf unsere Aktion und die Vorbereitung darauf. Denn morgen früh wird es mit euch gemeinsam losgehen. Alles, was ihr jetzt noch wissen müsst, findet ihr in diesem Newsletter.
Inhalt:
1. Was hier los ist
2. Was wir planen
3. Wie ihr jetzt noch zu uns stoßen könnt
4. Was ihr tun könnt, wenn ihr nicht kommt
1. Was hier los ist
Damit du dir ein bisschen besser vorstellen kannst, wie es hier aussieht: Wir sind hier südlich von Leipzig im Dorf Pödelwitz. Wir dürfen unsere Schlafzelte zwischen den Häusern von Pödelwitz aufbauen, von denen die meisten mittlerweile der MIBRAG gehören. Das Dorf, das sonst relativ still zwischen Tagebauen und Kraftwerken liegt, ist jetzt voll mit Leben – laut, bunt, vielfältig. Wenn man am Dorfplatz und den Schlafzelten vorbei geht, kommt man auf eine riesige Wiese, auf der ein großes Zelt und viele kleine Workshopzelte stehen. Von Morgens bis Abends gibt es ein spannendes Programm vom Klimacamp und der Degrowth Summerschool. Wenn die Sommerschule zuende ist, geht unsere Aktionsvorbereitung los!
2. Was wir planen
Die nächsten Tage sind der Vorbereitung auf unsere Aktion gewidmet. Damit fangen wir morgen früh an. Wer heute Abend noch ankommt, ist herzlich eingeladen, von 18-20 Uhr zu unserem Infotisch im Pödelwitz bleibt!-Zelt zu kommen. Am Freitagmorgen geht es dann mit unserer richtigen Vorbereitung los. Wir starten mit einem Aktionsplenum, gefolgt von einer Bezugsgruppenfindung und einem rechtlichen Input. Weiter geht es mit Sprecher_innen-Räten und Bezugsgruppenzeiten. Nachmittags ist dann Zeit für das Aktionstraining und abends klären wir die letzten Sachen für die Aktion. 
3. Wie ihr jetzt noch zu uns stoßen könnt
Wir freuen uns riesig, wenn ihr jetzt noch zu uns kommt. Auf unserer Website findet ihr die Anreisebeschreibung: http://www.kohle-ersetzen.de/mitmachen/anreise/.
Wenn ihr im Camp ankommt, könnt ihr einfach nach dem Pödelwitz bleibt!-Zelt oder dem Kohle erSetzen!-Bereich neben dem Festzelt suchen oder fragen. 
Versucht bitte wirklich, schon heute Abend da zu sein, damit wir morgen früh pünktlich um 9.30 Uhr mit der Vorbereitung starten können. Aber wenn das nicht klappt, soll euch das nicht davon abhalten, zu kommen. Wir brauchen euch!
Wenn ihr noch Fragen habt, melde dich unter: info@kohle-ersetzen.de
4. Was ihr tun könnt, wenn ihr nicht kommt
Wenn ihr an diesem Wochenende nicht dabei sein könnt, heißt das nicht, dass ihr uns nicht von Ferne unterstützen könnt! 
Wir brauchen (leider) dringend noch eine Menge Geld. Wenn ihr also nicht physisch in Pödelwitz sein könnt, dann könnt ihr unsere Aktion finanziell ermöglichen. Zum Beispiel mit einer Sitzplatzpatenschaft: http://www.kohle-ersetzen.de/spenden/sitzplatzpatenschaft/
Abgesehen davon seid ihr natürlich auch herzlich eingeladen, mit anderen Menschen über unsere Aktion zu sprechen, auf Social Media unsere Beiträge zu teilen und uns mit guten Gedanken zu unterstützen!
Das wars auch schon wieder von uns, wir haben eine Menge zu tun und nicht viel Zeit zum Newsletter schreiben. 
Mach dich auf den Weg zu uns, wir warten auf dich!
Liebe Grüße
Kohle erSetzen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.