#reCycleRhineland – Klimagerechtigkeit erFahren

Hallo liebe Menschen, 
wir sind fleißig am planen und organisieren und wollen euch daran teilhaben lassen. 
Wir sind ganz aufgeregt, denn es gibt neue Pläne: Wir starten eine Kohle erSetzen!-Fahrradtour durch Nord- und Westdeutschland und ihr seid herzlich eingeladen, ein Stück mitzufahren! Mehr darüber und über die Hintergründe unserer Aktion findet ihr unten. 
1. Fahrradtour 
2. Bericht vom Planungstreffen 
3. Zu Gast auf dem Klimacamp Rheinland 
4. Warum Ziviler Ungehorsam?
5. Was ihr jetzt schon tun könnt…
1. Fahrradtour 
Unter dem Motto „#reCycleRhineland – Klimagerechtigkeit erFahren“ werden wir in den nächsten Wochen mit dem Fahrrad von Norddeutschland ins Rheinland fahren. Auf dem Weg machen wir Halt in vielen Städten und organisieren Infoveranstaltungen und verschiedene Aktionen. Los gehts am Freitag, 19. Juli in Lüneburg, am 15. August werden wir voraussichtlich auf dem Klimacamp im Rheinland ankommen. Den gesamten Tourverlauf könnt ihr euch hier anschauen: http://www.kohle-ersetzen.de/fahrradtour-ablauf/
Wir suchen: 
Wenn ihr euch beteiligen wollt, meldet euch bei der Infonummer: 0163 87 17 238
Critical Mass am 19.7. um 11 Uhr in Lüneburg am Clamartpark: https://www.facebook.com/events/449206375917614/
2. Bericht vom Planungstreffen 
Am Wochenende vom 5.-7. Juli haben wir uns in Düsseldorf zu unserem letzten Vorbereitungstreffen zusammengefunden. Je näher die Aktion rückt, desto mehr steigt die Anspannung, aber auch die Freude. Wir haben über die Mobilisierung gesprochen, die Planungen des Aktionsortes konkretisiert und die Aktionstage auf dem Klimacamp geplant. Nach Feierabend haben wir noch darüber diskutiert, wie wir die revolutionäre sozialökologische Welt-Transformation beschleunigen und umsetzen können. Anders als bei den Aktionsplanungen sind wir bei diesem Thema noch zu keinem endgültigen Ergebnis gekommen 😉 Auch, wenn wir eine relativ kleine Vorbereitungsgruppe sind und sehr viel zu tun haben, war das Wochenende sehr motivierend und wir freuen uns darauf, die Aktion im August in die Hände aller zu legen!
3. Zu Gast auf dem Klimacamp Rheinland 
Mit unserer Aktion werden wir zu Gast auf dem Klimacamp Rheinland sein – und dafür sind wir unendlich dankbar! Wir können dort die Infrastruktur nutzen und uns mit allen Aktivist_innen gemeinsam in Ruhe auf unsere Aktion vorbereiten. 
Das Klimacamp findet vom 15.-27. August statt, das heißt, vor unseren Aktionstagen wird schon eine Menge passieren! Wir können euch das spannende Workshopprogramm des Klimacamps wärmstens empfehlen. Außerdem wird es neben unserer Aktion auch noch einige andere Aktionen geben, so dass wir Teil eines bunten Aktionsblumenstraußes sind. 
Mehr Infos zum Klimacamp: http://www.klimacamp-im-rheinland.de/
4. Warum Ziviler Ungehorsam?
Unsere Sitzblockade ist eine Aktion Zivilen Ungehorsams – doch was ist das eigentlich?
Ziviler Ungehorsam ist das bewusste Überschreiten eines Gesetzes, um auf ein Unrecht aufmerksam zu machen oder es zu unterbrechen bzw. zu verhindern. Wir haben uns ganz bewusst für diese Aktionsform entschieden, weil wir sie an diesem Ort und zu diesem Zeitpunkt für zielführend halten. Ziviler Ungehorsam hat für uns einige Stärken: 
  • Ziviler Ungehorsam kann als politischer Hebel genutzt werden. Das gilt vor allem dann, wenn zuvor alle legalen politischen Maßnahmen keine Früchte getragen haben.
  • Es kann klar gemacht werden, dass das Thema für die jeweiligen Aktivist_innen so wichtig ist, dass es ihrer Meinung nach diesen Regelverstoß nicht nur legitimiert, sondern häufig sogar erfordert.
  • Viele tiefgreifende gesellschaftliche Veränderungen des letzten Jahrhunderts hätten ohne Zivilen Ungehorsam wohl nie stattgefunden. Wir berufen uns in unserem Handeln auf Erfolge aus der Vergangenheit.

Wir sind der Meinung: Wenn es um Braunkohle und unser Klima geht, wollen wir nicht länger nur fordern und appellieren, sondern direkt und gewaltfrei in das Unrecht eingreifen!

Auf unserer Website findet ihr einen ausführlichen Text zum Thema Ziviler Ungehorsam: http://www.kohle-ersetzen.de/hintergrund/ziviler-ungehorsam-was-und-warum/
5. Was ihr jetzt schon tun könnt…
Wir haben jetzt übrigens einen neuen Instagram-Account, den alten können wir aus technischen Gründen nicht weiterverwenden. Unterstützt uns gerne dabei, den Account zu verbreiten, indem ihr uns folgt: https://www.instagram.com/kohleer.setzen/

Am 23. Juli findet in Freiburg eine Infoveranstaltung statt, zu der ihr herzlich eingeladen seid. Mehr Infos gibts demnächst auf unserer Website.

Bis bald – vielleicht schon auf der Fahrradtour?
Viele Grüße
das Newsletter-Team von Kohle erSetzen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.